[Review] Der Zug (1964) mit Burt Lancaster (im Blu-ray und DVD Mediabook)

6
Zusammenfassung:

HanseSound waren mal wieder so nett und den MGM-Klassiker Der Zug mit dem großen Burt Lancaster (Urteil von Nürnberg, Der Leopard) als Rezensionsexemplar zukommen zu lassen, das uns rundherum überzeugt hat.

Story

Der Zug (im Original The Train) ist aus dem Jahr 1964, unter der Regie von John Frankenheimer (French Connection II, 52 Pick-Up, Ronin) und neben der Hauptrolle glänzt eine wunderschöne Jeanne Moreau (Jules et Jim), die allerdings eher als Love-Interest und auflockernde Nebenrolle fungiert. Die eigentliche Regie sollte Arthur Penn (Bonnie und Clyde) führen, dieser wurde aber aufgrund des für Burt Lancaster bevorzugteren Frankenheimer und einem Wunsch nach mehr Action ein paar Tage nach Drehbeginn rausgeworfen. Ursprünglich basiert der Kriegsfilm lose auf einem wahren Ereignis bezüglich eines Kunstraubs im Zweiten Weltkrieg, das von Rose Valland in einem Buch über die Kunst-„Front“ in dieser Zeit beschrieben wurde. Etwas spektakulärer behandelt der Film damit die Bemühungen von französischen Widerstandskämpfern im Jahr 1944, die einen Zug unter dem Befehl der Wehrmacht, der mit Kunstwerken von Picasso, Van Gogh, Degas, etc. beladen ist, aufzuhalten und die Kunstwerke zu schützen nach Deutschland zu kommen. Burt Lancaster spielt dabei den Resistance-Kämpfer Paul Labiche, der sich gegen Oberst von Waldfeld (Paul Scofield) zur Wehr setzt, was in einem interessanten Finale endet.

Bild und Ton

Zunächst einmal muss darauf hingewiesen werden, dass der Film, im Gegensatz zum Originalkinoplakat und auch zum Mediabook nicht farbig ist, sondern Schwarz-Weiß, was eventuell auch eine ästhetische Entscheidung von Frankenheimer gewesen sein könnte, auch in Bezug auf die Zeit, in welcher der Film spielt. Wem dies klar ist, kann sich auf eine teils gestochen Scharfe und mit vielen Details glänzende HD-Ausgabe auf der Blu-ray freuen, in der vor allem die von Frankenheimer oft in den Vordergrund gesetzten Großaufnahmen von Stiefeln oder Zugrädern gut zur Geltung kommen. Auch die in Großaufnahme gezeigten Gesichter mit ihren Falten und Schweißperlen auf der Stirn sind hier hervorzuheben. Die DVD ist ebenfalls auf gutem Niveau, kann aber mit der Blu-ray nicht mithalten. Der Ton ist für das Alter des Films zwar gut, aber weshalb auf der Blu-ray nur die PCM-Mono-Spur ist, während auf der DVD Dolby Digital Mono ist, hat sich mir nicht erschlossen. Verfügbar sind die Tonformate im englischen Original und in der deutschen Synchronisation auf beiden Discs. Die deutschen Untertitel sind ausblendbar.

Verpackung und Ausstattung

Das Mediabook von HanseSound bietet – wie schon erwähnt eine Blu-ray und eine DVD in der seit einiger Zeit herausgebrachten Glanzversion von HanseSound. Der Glanzlack macht die Mediabooks optisch attraktiv und auch haptisch mit ihrer glatten Oberfläche. Im Regal machen sie sich damit für den Sammler definitiv schmuck. Das Cover ziert ein koloriertes Motiv aus dem Finale, auf dem Burt Lancaster mit einer Maschinenpistole steht und ist für jene, die den Film kennen, sehr passend gewählt, da es die zentrale Szene ist, weshalb der Film damals – wie heute – das rote FSK 18 Label erhalten hat, wahrscheinlich aus sozialethisch desorientierenden Gründen, wie der evangelische oder katholische Filmbeobachter immer schrieb. Der „Flatschen“ prangt klein auf dem Backcover, was bei manchen sicherlich ebenfalls gut ankommt, bei anderen wiederum nicht. Geschmackssache eben. Die Discs selbst, sowie der Background zeigt ebenfalls kolorierte dramatische Szenen und im Mittelteil gibt es ein informatives Booklet mit dem Originalcovermotiv und nun schwarzweiß gehaltenen Szenenfotos, bzw. -Fotografien. Das Bonusmaterial der Discs ist leider sehr spärlich geraten und so gibt es lediglich den Originaltrailer und eine dämliche Slideshow, die nun wirklich niemand bräuchte.

Technische Details

1,66:1 (1080p) (BD), 1,66:1 (16:9) (DVD)

Tonspuren

Deutsch, Englisch (PCM Mono) (BD), (Dolby Digital Mono) (DVD)

Untertitel

Deutsch

Bonusmaterial

Originaltrailer, Slideshow, 24-seitiges Booklet mit Text von Peter Osteried

 

• Preise können sich inzwischen geändert haben • Technische Merkmale können sich bis zum Release eines Produktes ändern • Versandkosten werden bei den angezeigten Preisen nicht berücksichtigt • Bei Bestellungen außerhalb der EU können Zollgebühren entstehen • Ausgehende Shopping-Links sind „Partner Links“ (markiert mit „>“). Für einen Verkauf über einen solchen Link, erhalten wir (ohne Mehrkosten für euch) eine kleine Provision vom Partnershop. Vielen Dank für die Unterstützung • Alle Angaben ohne Gewähr.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Collectors-Junkies
Logo

Newsletter

Abonniere einen unserer Newsletter und bleib auf dem laufenden. Du bekommst 1x pro Tag unsere aktuellen News in dein E-Mail Postfach

Wähle zwischen

Zur Newsletter Auswahl