„The Zone of Interest“ im 4K Mediabook & Standard Varianten ab Juni 2024 – Update2

Update - 2024.03.21Das finale Mediabook Artwork ist bekannt. Vorbestellungen sind auch bei Amazon möglich.

Im Juni dieses Jahres veröffentlicht LEONINE das Historiendrama „The Zone of Interest“, mit Christian Friedel, Sandra Hüller, Johann Karthaus, Luis Noah Witte, Nele Ahrensmeier, Lilli Falk, Anastazja Drobniak und Cecylia Pekala, in einer Mediabook Edition inklusive 4K UHD, Blu-ray und 32-seitigem Booklet, sowie in den Standard Varianten auf Blu-ray und DVD.

Der Film liegt hier in der Kinofassung/ Uncut vor, bei einer Laufzeit von 105 Minuten.

Tonspuren

  • Deutsch DTS-HD MA 5.1
  • Deutsch DTS-HD MA 2.0 (Hörfilmfassung)
  • Englisch DTS-HD MA 5.1
  • Englisch DTS-HD MA 2.0 (Hörfilmfassung)

Zusätzlich liegt der Film noch in der Barrierefreien Fassung (Audiodeskription) vor.

Bonusmaterial

  • Interview mit Christian Friedel und Sandra Hüller
  • Featurettes
  • Trailer

Der Release ist voraussichtlich am 14.06.2024.

Jetzt bestellen

Mediabook (4K UHD + Blu-ray)

 

Standard Variante (Blu-ray)

 

Standard Variante (DVD)

Als Partner von Amazon, MediaMarkt, JPC, Ebay & weiteren Shops verdienen wir an qualifizierten Verkäufen (ohne Mehrkosten für euch) – Mit „>;“ markierter Link = Partnerlink – Danke für die Unterstützung! • VSK werden bei den angezeigten Preisen nicht berücksichtigt • Außerhalb der EU können Zollgebühren entstehen  • Angaben ohne Gewähr.

Als Partner von Amazon, MediaMarkt, JPC, Ebay & weiteren Shops verdienen wir an qualifizierten Verkäufen (ohne Mehrkosten für euch) – Mit „>;“ markierter Link = Partnerlink – Danke für die Unterstützung! • VSK werden bei den angezeigten Preisen nicht berücksichtigt • Außerhalb der EU können Zollgebühren entstehen  • Angaben ohne Gewähr.

Weitere News
10 Kommentare
Neueste
Älteste Meist Gevotet
Inline Feedbacks
View all comments
Gast
Der Muffin
21. März 2024 22:17

Film hin oder her das Cover ist absolut hässlich

Gast
Wolfgang
11. März 2024 11:52

In Anbetracht des Oscars für den besten Sound klingt Deutsch im Tonformat DTS-HD MA 5.1 etwas „dünn“!

Gast
Basti
11. März 2024 14:01
Antwort an  Wolfgang

Mehr wird da aber nicht drin sein, das ist ja auch kein Effektfilm. Der Sound-Oscar ist ja das Ergebnis davon, dass fast ständig im Hintergrund die Öfen zu hören sind. Der beabsichtigte Effekt auf den Zuschauer würde auch in Stereo funktionieren, der Sound wird praktisch zu sowas wie einer separaten Erzählebene.

Gast
ZombAid
11. März 2024 16:48
Antwort an  Basti

Naja, auf AppleTV gibt es den Film in 4K mit Atmos ton und der kommt auch echt brachial rüber. Ist kein Effekte Film, das stimmt schon, aber die „feine“ Soundkulisse die sich hier darbietet würde Sinn im besten format machen.

Gast
Basti
11. März 2024 17:04
Antwort an  ZombAid

Das ist nicht ganz richtig, es gibt Dolby Digital Plus mit Atmos. Das ist ja im Endeffekt nicht wirkliches Atmos, sondern nur eine auf dem Papier schön aussehenden Mogelpackung, halt der Quark, den Disney so gern verzapft. Der Film ist ja auch eher Low Budget, ich bezweifle, dass da beim Dreh das Ausgangsmaterial für eine richtige Atmos-Spur überhaupt erstellt wurde.

Gast
ZombAid
11. März 2024 17:28
Antwort an  Basti

Deswegen sind doch trotzdem Objekte direkt rein kalkuliert. Schon klar, das es kein volles Dolby Atmos wie auf einer Disk ist, das ist nämlich einfach nicht möglich, schon alleine wegen der Datenmenge…
Müsste nochmal das Ende anschauen, dann kann ich genau sagen, ob oder ob er nicht so abgemischt wurde. Auf jeden fall würde es dem Film gut stehen.

Gast
Jacob
12. März 2024 9:23
Antwort an  ZombAid

Und auch nochmal für dich: Der Oscar wird nicht verliehen weil irgendwas „brachial“ aus deinen 48 Lautsprechern kommt. Der Ton muss geil sein in jedem Format.
Und gerade um brachial geht es überhaupt nicht. Gut das da noch Experten mit Ahnung in der Jury sitzen und nicht irgendwelche Dolby Atmos/Auro 3D Trottel für die geiler Ton bedeutet wenn etwas aus ihren 48 Boxen kommt.

Gast
ZombAid
12. März 2024 10:23
Antwort an  Jacob

Nochmal!
Ich habe nicht behauptet, das der Film deswegen den Oscar bekommen hat und „brachial“ ist in dem Sinne natürlich anders gemeint. Es ist eben eine ganz feine Soundkulisse mit sehr vielen individuellen Geräuschen, die sich einfach wundervoll mit Dolby Atmos abmischen lassen. Der Film funktioniert auch in Stereo, habe nie was anderes behauptet. Aber Roma und eben dieser Film hier sind genau die Filme die in Atmos sein sollten meiner Meinung nach, weil eben hier man wirklich einen unterschied heraus hören kann, wenn man das denn möchte.
Deswegen braucht man mich nicht als Trottel beschimpfen.
Klingst wie ein richtiger Jacob…

Gast
Wolfgang
12. März 2024 11:03
Antwort an  ZombAid

Ich bin hier bei dir. Der ein oder andere neigt hier ja scheinbar sehr stark zur (falschen) Interpretation des Gelesenen. Natürlich wird der Oscar nicht für das Tonformat vergeben. Und natürlich geht es hier nicht um den brachial möglichsten Ton im Sinne eines Actionfilms. Aber auch eine feine und subtile Soundkulisse spannt sich mit einer vorhandenen Höhenebene anders auf, als wenn diese eben nur auf der unteren Ebene stattfindet. Und ja, der Film funktioniert vermutlich auch in Stereo und entfaltet seine (inhaltliche) Wucht – ich hab ihn leider noch nicht gesehen. Nichtsdestotrotz wäre es halt schön, wenn die technischen Möglichkeiten auch in Gänze genutzt werden würden. Insbesonderen wenn es ja bei AppleTV eine Dolby Atmos Abmischung des Films gibt – die ja höchstwahrscheinlich auch vom Verleih/Studio kommt. Umso ärgerlicher, wenn dann 35€ für eine UHD kassiert werden die dann „nur“ mit einer DTS-HD MA 5.1 Spur kommmt – die sicherlich besser klingt als der Soundbrei im Stream, der aber halt die Höheninformationen fehlen.

Und natürlich ist Dolby Atmos mit einem Dolby Digital plus Kern „echtes“ Dolby Atmos. Dass der Kern hier (stärker) komprimiert wird als ein verlustfreier Dolby TrueHD Kern ist halt dem Format und Anwendungsfall geschuldet. Wenn man sich mal die Ton-Datenraten einiger 4K UHDs anschaut sind die ja teilweise nah dran an der Gesamtdatenrate für Bild und Ton bei einigen Streaminganbietern! Wer streamt muss halt mit diesen Qualitätseinbußen leben (auch bei Apple TV). Wer das nicht will kommt halt um die UHD (oder Blu-ray) nicht herum.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Wolfgang
Gast
Jacob
11. März 2024 14:19
Antwort an  Wolfgang

Willst du gerade wirklich behaupten, dass das Tonformat etwas mit dem Oscar für den besten Ton zu tun hat !?
Der Oscar wird nicht vergeben, weil da irgendwelche Effekte aus 32 Lautsprechern kommen.

Hier geht es um Klasse und Können.

Collectors-Junkies
Logo

Newsletter

Abonniere einen unserer Newsletter und bleib auf dem laufenden. Du bekommst 1x pro Tag unsere aktuellen News in dein E-Mail Postfach

Wähle zwischen

Zur Newsletter Auswahl