[Review] Goblin Slayer Season 1 Digipak (Blu-ray)

7.4
Zusammenfassung: Wer auf Anime Gore, Fantasy und wortkarge Protagonisten steht, der wird mit Goblin Slayer definitiv eine Menge Spaß haben. Trotzdessen, dass die Story komplett auf Namen für seine Charaktere verzichtet, wachsen sie einem erstaunlich ans Herz und sorgen zwischen all den rasanten und teils recht rabiaten Momenten für einen schönen Ausgleich. Fehlerfrei ist der Anime definitiv nicht und der beiläufige Gebrauch vom CGI Goblin Slayer hinterlässt einen leicht bitteren Beigeschmack. Aber hey, das Ding macht Spaß! Das Digipak ist auch gelungen und überzeugt vor allem mit seinen nur drei Discs, was normalerweise oft vier gewesen wären. Sogar die deutsche Synchro hat mir gefallen und das kann ich bei weitem nicht von vielen Animes behaupten.

Goblins- grüne, eklige Biester, die blutrünstig plündern, töten und vergewaltigen. Gegen sie stellt sich der Goblin Slayer, ein wortkarger Mann in blickdichter Rüstung, der keine andere Aufgabe sieht außer jeden von ihnen gnadenlos abzuschlachten. Wer glaubt, dass ich übertreibe, der sollte sich Goblin Slayer angucken, denn genau das ist die Quintessenz dieses Animes und ja das macht Spaß. Aber darauf gehen wir gleich genauer ein, denn wir gucken uns heute das Digipak der ersten Staffel Goblin Slayer, zur Verfügung gestellt von AniMoon, an. Vielen Dank dafür!

Dieser Anime hat mit seiner ersten Episode wahrscheinlich viele Zuschauer geschockt, denn schon da wird klargemacht, dass Goblins keine Geschöpfe sind mit denen man sich zum Kaffeetrinken an einen Tisch setzt, nein. Man merkt recht schnell, dass diese Dinger keinerlei Mitgefühl und Gnade kennen und das wird dazu recht grafisch dargestellt. Das nenn ich mal ein Statement. Genau da sitzt auch eine der Stärken dieses Anime- seine Direktheit. Sieht man zur Story ist da tatsächlich nicht viel zu holen, ja sogar so wenig, dass die Gruppe von Hauptakteuren, die wir begleiten, nicht einmal richtige Namen bekommen, sondern lediglich ihren Fähigkeitsklassen oder Völkern nach benannt sind. Im Kern geht es aber um eine Priesterin, die sich einer Gruppe von Abenteurern anschließt, um Goblins zu jagen. Dies geht aber fürchterlich schief und sie wird vom sogenannten Goblin Slayer gerettet, ein ominöser Krieger in Rüstung, dessen Gesicht niemand kennt und der vor allem eines beherrscht: Goblins slaye…eh ich meine schlachten. Auf diese Rettung folgen mehrere Begegnungen aus denen sich in den ersten Folgen hier nun eine Gruppe von verschiedenen Charakteren zusammentut: Die Priesterin, eine Hochelfin, ein Zwerg, ein Echsenmensch und der namensgebende Goblin Slayer, der hier anfangs allerdings eher zweckmäßig mitmacht. Das sind alles sehr klassische Fantasy-Klassen, die Fans dieses Genre definitiv aus dem einen oder anderen Film/Rollenspiel kennen sollten. Genau da ist auch der Punkt des Anime, man vereint diese bekannten Klischees und würfelt daraus eine nette Truppe zusammen und das funktioniert sogar sehr gut, was ich anfangs nicht gedacht hätte. Daher braucht es auch keine Namen, da die Geschichte gar nicht darauf aus ist hier namenhafte Charaktere zu etablieren. Die Entwicklung der verschiedenen Figuren funktioniert auch ganz ohne tiefgreifende Züge in den Personen. Das macht Goblin Slayer natürlich nicht zu einem Meisterwerk, aber für das, was es sein will, reicht das vollkommen aus und macht vor allem Spaß. Auch wenn es durchaus härtere Passagen gibt, werden diese immer wieder durch gut platzierten Comic Relief und dem Charme zwischen den Charakteren aufgelockert. ich verweise hier nur mal an die Szene in der, der Goblin Slayer entdeckt, was Eiscreme ist. Da bin ich mit dem Eis dahingeschmolzen.

Tatsächlich war ich hier und da sogar überrascht, wie gut es die Geschichte doch schafft durch ihre kompromisslosen Anfänge Spannung rund um die Figuren zu projizieren. Ich hatte plötzliche Momente in denen ich schon wirklich mitgefiebert habe und Angst hatte, dass einem dieser Charaktere etwas Schlimmes widerfahren könnte. Sogar der Goblin Slayer selbst bekommt trotz seines sehr eindimensionalen Charakters und wenigen Sprechzeilen doch genügend Futter, dass man seine Motivation versteht und sich nach und nach ein Bild von ihm machen kann. Auch wenn dieses Bild gegen Ende von Staffel 1 erst richtig angefangen wird zu malen. In der zweiten Staffel werden wir da sicher mehr über seine Gefühlswelt und der gleichen erfahren. Ohne zu spoilern muss ich allerdings sagen, dass mir das Finale im Vergleich zum rasanten Anfang schon zu sehr im Mainstream angesiedelt hat. Da wird sich nicht mehr so viel getraut und das ist etwas schade. ich weiß hier allerdings auch nicht um die Mangavorlage und kann daher nicht bedenken, was uns noch erwartet, das muss ich anmerken. Geschlossen in der ersten Season wirkte es im Ende etwas inkonsequent. Die Action und allgemeine Optik des Anime weiß aber dank der Animation von White Fox zu überzeugen. Bekannt sind die vor allem durch Re:Zero, Akame Ga Kill und Steins;Gate. Man darf hier also kein MAPPA Niveau erwarten, bekommt aber wirklich solide Animation zu sehen. Dazu ein Gore Gehalt, der sich sehen lassen kann und die Schlachtereien dadurch auch zu einem Highlight macht. Was ich hier leider wirklich ankreiden muss, ist der zwar zeitweilige, aber deutlich spürbare CGI-Gebrauch. Ich weiß nicht, wann es angefangen hat, dass gerade namenhafte Studios sich vermehrt ”Hilfe” durch computergenerierten VFX schaffen, um damit völlig belanglose Szenen zu ergänzen. Hier ist es zu 99% der Goblin Slayer, wie er irgendwo steht oder geht. Wieso? Das reißt einfach nur aus der Szene raus und fügt sich null ins Gesamtbild ein. Ich empfinde das immer als wirklich nervig, vor allem weil es sich hier um Szenen handelt in denen der Goblin Slayer nichts zu tun hat. Zumal es genug Szenen gibt in denen man ihn gewohnt gezeichnet hat und dort nichts digital eingefügt hat. Finde ich sehr schade und unnötig.

Zum Digipak von AniMoon kann ich allerdings nur Lob vergeben. Es fühlt sich gut an und hat mit dem Goblin Slayer als Hauptcover ein recht vorhersehbares, aber direktes Artwork, denn immerhin geht es um ihn. Seine Darstellung passt auch zum Charakter, da er sehr introvertiert und absolut nicht extravagant daher kommt. Auf dem Rücken des Schubers finden sich zwei auf einem Schild gekreuzte Schwerter wieder, was ebenfalls den Geist der Serie gut einfängt, denn immerhin handelt es sich um die Ausrüstung des Goblin Slayers. Das Digibook im Inneren lässt sich sehr gut rein-und rausschieben, ist aber auch nicht zu locker eingelassen. Wie das nach einiger Zeit wird, lässt sich schwer sagen, da es sich zum größten Teil um Pappe handelt. Gezeichnet ist das Digibook von außen mit verschiedensten Gegenständen aus dem Anime, seien es Zähne, Goldmünzen oder Würfel. Sehr lobend merke ich an, dass der Anime mit seinen 12 Folgen (insgesamt 281min) hier auf nur drei Blu-ray Discs aufgeteilt wurde. So muss man auch, sollte man sich die Volumes besorgen, nur drei kaufen, um die Serie komplett zu haben. Das kann bei Animes schon mal teuer werden, Sammler werden das wissen. Dann einen Anime zu haben, der auf nur 3 anstelle von 4 Volumes verteilt zu werden, ist eine coole Nummer. Noch besser ist in dem Fall natürlich das Digipak, wo man alle drei Discs in einem hat.

Das Bild der Blu-rays ist wirklich gut gelungen und generiert bei 1080p ein sattes Farbverhältnis und eine ordentliche Schärfe. Gerade bei Animes machen sich Blu-rays immer äußerst gut, da so die Qualitäten und feinen Linien erst richtig zur Geltung kommen. Gleiches ist hier der Fall und ich konnte während der ganzen Staffel keinerlei Aussetzer in der Qualität entdecken, da gibt es also nur Lob zu verteilen. Die Blu-rays kommen zwar nicht mit viel Extras, aber damit will sich das Digipak auch nicht rühmen, da man hier besonders im Anime Bereich ein sehr faires Preis-Leistungs-Verhältnis bekommt. Anzumerken ist es dennoch.

Zu hören bekommt man hier DTS-HD 2.0, was für einen Anime allerdings völlig ausreichend ist und hier nie negativ auffällt. Sowohl die deutsche und japanische Tonspur sind gut angemischt und erzeugen einen zweckmäßig klaren Sound. Hier breche ich auch gerne eine Lanze für die deutsche Synchro, die wirklich wertig daher kommt und auch durchaus bekannte Stimmen für die Vertonung rekrutiert hat. Ich habe bei keinem der Charaktere das Gefühl gehabt, dass diese Stimme vielleicht nicht so gut passt, oder dass manche Dinge aus dem Zusammenhang gerissen wirken. Dort hat man sich Mühe gegeben, den Originaltexten treu zu bleiben, ohne zu wörtlich zu übersetzen, was bei Animes sehr schnell mal nach hinten losgehen kann. Fans werden aber wahrscheinlich immer zur japanischen Synchro greifen, die ist eben schwer zu toppen in dem Genre.

Goblin Slayer ist somit ein Anime, der mich wirklich überrascht hat, da ich besonders bei dem Thema wenig Charakterentwicklung erwartet habe und nicht gedacht hätte, dass diese Gruppendynamik mich doch so gut abholt. Also Abenteurer, schleift eure Schwerter und macht euch bereit Goblins auszulöschen!!

….also zu Hause auf der Couch, schön kuschlig und vielleicht auch mit nem Eis ;)

 

Features

Technische Details

Widescreen 1920x1080p (1.78:1)

Tonspuren

Alle Blu-rays: Deutsch und Japanisch DTS-HD 2.0

Untertitel
Deutsch
Bonusmaterial

Clean Opening
Clean Ending
Interviews

7.4 Gesamtwertung
Goblin Slayer Season 1 Digipak (Blu-ray) - Wertung

Wer auf Anime Gore, Fantasy und wortkarge Protagonisten steht, der wird mit Goblin Slayer definitiv eine Menge Spaß haben. Trotzdessen, dass die Story komplett auf Namen für seine Charaktere verzichtet, wachsen sie einem erstaunlich ans Herz und sorgen zwischen all den rasanten und teils recht rabiaten Momenten für einen schönen Ausgleich. Fehlerfrei ist der Anime definitiv nicht und der beiläufige Gebrauch vom CGI Goblin Slayer hinterlässt einen leicht bitteren Beigeschmack. Aber hey, das Ding macht Spaß! Das Digipak ist auch gelungen und überzeugt vor allem mit seinen nur drei Discs, was normalerweise oft vier gewesen wären. Sogar die deutsche Synchro hat mir gefallen und das kann ich bei weitem nicht von vielen Animes behaupten.

Story
6.5
Bild
9.0
Ton
8.5
Ausstattung
4.5
Verpackung/ Edition
8.5
PROS
  • besonders starke erste Episode
  • gute deutsche Synchro
  • gute Action
  • Anime übernimmt sich nicht
  • nette Hommage an das Fantasy Genre
  • gutes Bild
  • stimmiges Digipak auf 3 Discs reduziert
CONS
  • generisches Finale im Vergleich zum Start
  • unnötiger CGI Gebrauch
  • wenig Extras
Bestellmöglichkeiten
Ähnliche News
 
Die auf der Webseite angezeigten Preise können sich inzwischen geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr. Eventuell anfallende Versandkosten werden bei den auf der Webseite angezeigten Preisen nicht berücksichtigt. Bei Bestellungen außerhalb der EU können unter Umständen Zollgebühren entstehen. Alle hier ausgehenden Shopping-Links sind "Partner Links" (markiert mit ">"). Für einen Verkauf über einen solchen Link, erhalten wir eine kleine Provision vom jeweiligen Partnershop. Für euch fallen dabei natürlich keine zusätzlichen Kosten an. Vielen Dank für die Unterstützung.
Weiteres

Aktuell sind keine Kommentare vorhanden

Dein Kommentar

Collectors-Junkies
Logo

Newsletter

Abonniere einen unserer Newsletter und bleib auf dem laufenden. Du bekommst 1x pro Tag unsere aktuellen News in dein E-Mail Postfach

Wähle zwischen

Zur Newsletter Auswahl

News & Deals App

Täglich aktuelle Neuigkeiten sowie Angebote aus den Bereichen Filme, Games und Collectibles direkt per App auf dein Smartphone.

Kostenlos downloaden